Über Rabbel Zabbel!

Rabbel Zabbel - Ihre bewegte Kindertagesstätte in Forchheim:

 

Nicht nur während gezielter Impulse oder im täglichen Kita-Ablauf finden Bewegungseinheiten statt.

Durch den Einbau zweier Bewegungspodestlandschaften sollen Kinder zu mehr Bewegung animiert werden. Wir haben eine anregend gestaltete Umgebung geschaffen, die es der kindlichen Entwicklung entsprechend ermöglicht, sich zu bewegen, sich zu betätigen, sich zu begegnen, sich zurückzuziehen und auch auszuruhen. Diese Möglichkeit der Raumgestaltung unterstützt die  pädagogische Arbeit. Die Kinder haben in den verschiedenen Funktionsräumen und Perspektiven ein hohes Maß an Wahlfreiheit um dem Entwicklungsstand entsprechend aktiv zu werden. Kinder lernen ihre eigenen Grenzen kennen, Dinge zu begreifen, am Erlebten zu wachsen und zu selbstbewussten Persönlichkeiten heranzuwachsen.

Rabbel Zabbel verfügt über

+ eine Krippengruppe mit 12 Plätzen für Kinder im Alter

von 10 Monaten bis 3 Jahre

+ eine Kindergartengruppe mit 18 Plätzen im Nachbarhaus für Kinder im Alter

von 2,5 Jahren bis 6 Jahre (bis zum Eintritt in die Schule)

 

Interessierte Eltern können ihr Kind hier anmelden.

Neuigkeiten:
Sommerschließung

Zwischen dem 25. August und dem 14. September befinden wir uns in Sommerpause.
Wir freuen uns unsere "alten" Hasen und unsere neuen RabbelZabbler im neuen Kitajahr begrüßen zu dürfen.

Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, Kindern ein gutes und stabiles Fundament für den Lebensweg mitzugeben.

 

 

Vor 20 Jahren haben wir uns als Kinder oft den ganzen Tag selbst beschäftigt. Wir sind auf Wiesen, Wald und Feldern herumgerannt und haben viel Interessantes erlebt. Sich viel bewegen, an der frischen Luft herumtollen und die eigenen körperlichen Fähigkeiten auszutesten sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Nur ist dem nicht mehr so: Kinder haben draußen immer weniger Platz zum Spielen und Toben. Ihre freie Zeit wird verplant. Häufig sitzen sie viel zu lang vor dem Fernseher, dem Computer oder der Playstation. Während sie mit optischen und akustischen Reizen überflutet werden, bewegen sie sich immer weniger. Das schlimme dabei ist, dass dadurch schon viele Kinder die ersten Symptome zivilisationsbedingter Krankheiten aufweisen.

Haltungsstörungen,

Übergewicht,

Bewegungsauffälligkeiten und

Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen

treten immer häufiger auf.

Wir achten dabei darauf, dass möglichst vielfältige Bewegungserfahrungen in verschiedenen Situationen und mit unterschiedlichen Materialien gesammelt werden.